FAQ - Vorbereitungen Radcamp - Bewegte Ferien - Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche in Langenzersdorf und Umgebung

Alles rund ums Rad

Radfahren ist super

Wir freuen uns auf die nächsten beiden Wochen. Bitte lest die Informationen zum Rad genau durch um auch auf alles vorbereitet zu sein. Sollten euch noch Dinge fehlen, einfach per Mail an uns und wir antworten prompt.

  • Rad Helm
Rad Helm

Ab dem 31. Mai 2011 gilt in Österreich die Radhelmpflicht für Kinder bis 12. Jahre. Bei unseren Camps gilt: ALLE tragen einen Radhelm. Trainer UND Teilnehmer. Da können wir auch keine Ausnahme machen. Wenn Du keinen Helm hast, kannst Du nicht mit.

  • Radschloss
  • Radschlauch
  • Sattelhöhe / Radgröße
  • Glocke
  • Kotflügel
  • Radbrille IST NICHT Sonnenbrille
  • Sicherheit
  • Räder abstellen schon am Sonntag
Radschloss

Wir sperren unsere Räder IMMER ab und empfehlen Dir ein vernünftiges Radschloss. Nummernschlösser mit 3 Zahlenkränzen haben zwar den Vorteil, dass man sich die Nummer nicht merken muss (weil man sie in 2 Minuten offen hat), bringen aber nichts. Wer ein cooles Rad hat, schützt es. Z.B.: mit einem ABUS Schloss

Radschlauch

Ein Platten kann schnell passieren und Lukas wechselt so einen Reifen innerhalb von Minuten. Bitte bring den Ersatzschlauch aber selber mit. Auf dem Reifen steht eine Nummer (26x…irgenwas.) Fotografieren mit dem Handy, Radshop gehen, und 1-2 Stück kaufen. Pumpe haben wir natürlich mit.

Sattelhöhe / Radgröße

Obwohl Peter ein großer Prinzessin Lillyfee Fan ist, ist das Prinzessin Lillyfee Rad leider nicht dafür ausgelegt mehr als 10km pro Tag zu fahren. Die optimale Sattelhöhe ist die, wo Du mit Deinen ausgestreckten Beinen gerade noch mit der ganzen Sohle das Pedal triffst. Damit wird Muskel am besten be- und vor allem ENT-lastet.

Glocke

Eine Radglocke ist immer super. Wir fahren viel auf der Donauinsel, teilweise auch auf Radwegen. Mit einer Glock kann man sich gut bemerkbar machen. Peter hat seine elektrische 200 db Glocke natürlich wieder mit.

Kotflügel

Kotflügel sind ganz wichtig auf unseren Camps. Es ist durchaus davon auszugehen, dass wir auch einmal in einen Sommerregen kommen oder nach einem Gewitter weiter fahren. Ohne Kotflügel bekommt man dann das ganze Wasser ins Gesicht und sieht nicht, wenn der Vordermann bremst. Ebenso verteilt man das Wasser auf den hinter einem fahrenden Campteilnehmer.

Radbrille IST NICHT Sonnenbrille

Eine Radbrille (helle Gläser bzw. durchsichtige Gläser) wird von uns dringend empfohlen. Wir fahren sehr viel auf der Donauinsel. Ein Paradies für Käfer, Libellen, Fliegen und „Muckal“. Was als Fußgänger lästig sein kann, ist als Radfahrer brandgefährlich. Wenn Du eine Fliege ins Aug bekommst, während Du in der Gruppe fährst, verlierst Du meist kurz die Kontrolle über Dein Rad. Das wollen wir nicht. Daher: besorg Dir eine Brille.

Sicherheit

Bis jetzt hatten wir noch keinen Radunfall. Auch deswegen, weil ihr von uns am Anfang der Woche ganz klare Tipps und Regeln bekommt. Z.B.  Auf der Straße und am Radweg nur hintereinander. Auf der Donauinsel gerne auch zu zweit neben einander (wir fahren immer unten).

Räder abstellen schon am Sonntag

Wer sein Rad schon am Sonntag im Vereinsgelände des Union Tennisklub Langenzersdorf abstellen will, kein Problem. Einfach auf den Parkplatz fahren und der Beschilderung folgen. Bitte trotzdem das Rad unbedingt absperren.

Dort kannst Du das machen: