FAQ - Das musst du wissen - Bewegte Ferien - Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche in Langenzersdorf und Umgebung

FAQ – Das werden wir oft gefragt

Hier gibts die Antworten

Wir freuen uns auf Bewegte Wochen. Bitte lest die Informationen genau durch um auch auf alles vorbereitet zu sein. Sollten euch noch Dinge fehlen, einfach per Mail an uns und wir antworten prompt.

  • Ist die Action Week anstrengend?
Ist die Action Week anstrengend?

JA und NEIN.

Zu allererst gilt:

DU bist unsere Maßeinheit und DU hast bei uns alle Rechte ein Angebot mitzumachen oder auch mal zuzusehen wie die anderen mitmachen. Bevor DU nicht mehr kannst, hören wir schon lange auf.

Wir Trainer sind ausgebildete Pädagogen und Sportler. Daher passen wir das Programm an euch und die Gruppe an. Unser Betreuungsschlüssel liegt bei 1 Trainer zu ca. 5-8 Kindern (Radcamp) oft sogar darunter .

Fast immer bilden wir zwei / drei Gruppen. Du kannst Dich jeden Tag entscheiden, ob Du z.B. den direkten Weg mit dem Rad fahren willst oder die anspruchsvollere längere Route.

Du kannst entscheiden ob Du nach einem anstrengenden Vortag lieber mit der Bahn und den Öffis zu unseren Location fährst (natürlich von einem Trainer begleitet).

Du entscheidest selber ob du oft schwimmen geht’s oder nicht. Ob Du bei Spiele mitmachst oder nicht. Die Erfahrung aus 10 Jahren Action Camp zeigen, dass wir unser Programm gut abstimmen können auf die Kids die teilnehmen.

  • Wie alt sind die Kinder die mitfahren
  • Schwimmen
  • Abendprogramm (Mach mal Pause)
  • Rucksack
  • Programm
  • SMS/WhatsApp
Wie alt sind die Kinder die mitfahren

Unser Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche. Also von 6 – 15. Wer älter ist, kann bei uns als Co-Trainer mitfahren. Zum Beispiel Simon heuer (2017). Klar machen nicht alle Altersgruppen das selbe, aber die Erfahrung aus 10 Jahren hat uns gezeigt: wir haben eines gemeinsam: wir mögen Bewegung.

Hier eine „normale Verteilung“ für ein Camp.

Schwimmen

Wir versprechen Dir, dass wir – sofern das Wetter es zulässt – jeden Tag schwimmen gehen. Ebenso wie Radfahren ist Schwimmen natürlich nicht bedenkenlos ungefährlich. Daher zählt für uns Deine Sicherheit:

Freiwasser (Donauinsel, Alte Donau, Seeschlacht, Altarm Klosterneuburg)

Kinder unter 10 Jahren:

Du bekommst einen eigenen Betreuer der mit Dir schwimmen geht und immer in unmittelbarer Nähe von Dir ist. Insgesamt 4 Schlauchboote bieten zusätzlich immer Schutz und Sicherheit sich auszurasten.

Kinder über 10 Jahren:

Am ersten Tag überprüfen wir Deine Schwimmfähigkeit. Nach dieser Einschätzung können schon geübte Schwimmer immer in 2er Teams selbständig baden gehen. Ein Schlauchboot hilft dennoch immer und ein Trainer ist ebenfalls dabei.

Öffentliche Bäder:

Kinder unter 10 Jahren:

Ein Betreuer ist mit diesen Kindern in den dafür freigegebenen Becken.

Kinder über 10 Jahren:

Können sich frei bewegen und müssen die allgemeinen Baderegeln einhalten. Bademeister übernehmen die Aufsicht.

Abendprogramm (Mach mal Pause)

Action Weeks sind toll. Super. Lustig und eine Herausforderung für jeden. (auch für uns). Aus vier Jahren Erfahrung raten wir Dir: Nimm Dir in dieser Woche nichts am Abend vor. Wir kommen ca. immer um 19 Uhr nach Hause. Geh früh schlafen und schlaf dich aus, damit du in diesen 5-7 Stunden genug Kraft, Kondition und Konzentration hast alles machen zu können, was Dir Spaß macht.

Rucksack

Ich packe meinen Rucksack für die Actionweek und nehme mit:

  • ca. 1 Liter zu trinken (Mineral-wasser),
  • etwas für den kleinen Hunger,
  • ein Handtuch/Badetuch, Badhose/Badegewand,
  • Sonnenbrille/Radbrille damit keine Fliegen in die Augen kommen am Rad,
  • meine E-Card,
  • ein Notfallgeld (max. 10 €),
  • Sonnencreme,
  • gaanz wenig Naschsachen (keine Schokolade!!) um Peter und die anderen Trainer für mich zu gewinnen 😉
Programm

Unser Programm ist natürlich wetterabhängig. Fest steht, dass wir am ersten Tag auf die Donauinsel Richtung Schulschiff fahren und uns dort mal kennen lernen, erste Wasserspiele veranstalten, die Schlauchboote taufen und Baseball / Dodge Ball spielen. Danach legen wir das restliche Programm fest, das mit euch immer am Tag davor besprochen wird. Alle Infos zu unserem Programm findest Du dort

SMS/WhatsApp

Wir richten eine WhatsApp Gruppe für alle TeilnehmerInnen ein. Darüber wird kommuniziert und die Infos ausgetauscht, wenn sich etwas ändern sollte.

Alle Eltern erhalten am jeweiligen Tag ein SMS, wann wir ca. immer daheim sein werden. Je nach Tag ist das unterschiedlich. Wird aber immer zwischen 18 und 19 Uhr sein. Mit SMS/Whatsapp ist die Information aber rasch und für alle sofort parat und niemand muss lange warten um abgeholt zu werden bzw. jemanden abzuholen. 😉